Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SEMINARE > GESANG ÜBERBLICK > GESANG AUSBILDUNG GRAZ
Sie haben uns über Google gefunden?
Achtung Sie befinden sich im Archiv!!
Hier kommen Sie zu allen neuen Kursen:
Aus Wikipedia:
Theater (von altgriechisch τό θέατρον théatron ‚Schaustätte‘, ‚Theater‘; von θεᾶσθαι theasthai ‚anschauen‘) ist die Bezeichnung für eine szenische Darstellung eines inneren und äußeren Geschehens als künstlerische Kommunikation zwischen Akteuren (Darstellern) und dem Publikum. Mit dem Wort Theater kann das Gebäude gemeint sein, in dem Theater gespielt wird (siehe Theaterarchitektur), oder der Prozess des Theater-Spielens oder auch allgemein eine Gruppe von Menschen, die Theater machen, also eine Theatergruppe.[1]


Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Volksbühne Berlin

Deutsches Theater Berlin

Gustaf Gründgens in Hamlet 1936

Theaterszene, Gemälde von Honoré Daumier

Inhaltsverzeichnis
1 Sparten des Theaters
2 Kunstform Theater
3 Geschichte des Theaters
4 Theaterbau
5 Aufbau eines heutigen Theaters
5.1 Organisatorischer Bereich
5.2 Künstlerischer Bereich
5.3 Technischer Bereich
6 Theater und Ökonomie
6.1 Öffentliche Trägerschaft
6.2 Gastspieltheater
6.3 Privattheater
7 Theaterlandschaft
7.1 Theater im deutschen Sprachraum
7.2 Theater in anderen Ländern
8 Siehe auch
9 Literatur
10 Weblinks
11 Einzelnachweise
Sparten des Theaters
Es gibt vier klassische Sparten des Theaters:

Sprechtheater oder Schauspiel (Tragödie, Komödie)
Musiktheater (Oper, Operette, Musical)
Tanztheater oder Ballett
Figurentheater
Das Figurentheater (zum Beispiel Marionettentheater) und verwandte Formen wie das Schattentheater wurden noch im 19. Jahrhundert zum Handwerk der Wanderbühnen und Schausteller gerechnet und fanden selten Eingang in die kommunalen Theater.

Die Spartentrennung vollzog sich seit ungefähr 1830. In den jeweiligen Sparten sind unterschiedlich ausgebildete und qualifizierte Künstler tätig.

Im Sprechtheater: Schauspieler, Regisseure, Schauspielmusiker
Im Musiktheater: Sänger (Solisten und Choristen), Orchestermusiker, Korrepetitoren, Dirigenten, Regisseure.
Im Tanztheater: Tänzer, Choreografen, Korrepetitoren
Theater, in denen mehrere Sparten zu Hause sind, nennt man Mehrspartentheater. An ihnen arbeiten die unterschiedlichsten Künstler. Immer mehr Stadttheater, die oft Mehrspartenhäuser sind, sind aus Kostengründen gezwungen, einzelne Sparten abzuschaffen. Dem fallen oft zuerst die Tanzsparten und Jugendtheater zum Opfer.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü